Das IMC WIKI ist umgezogen...

... zur OREC-Library. Um zur OREC-Library zu gelangen klicken sie auf den folgenden Link:


OREC-Library
Abb. 1
Only for registered users
Abb. 2
Only for registered users
Abb. 3
Only for registered users
Abb. 4
Only for registered users
Abb. 5
Only for registered users
Abb. 6
Only for registered users
Abb. 7
Only for registered users
Abb. 8
Only for registered users
Abb. 9
Only for registered users
Abb. 10
Only for registered users
Abb. 11
Only for registered users
Abb. 12
Only for registered users
Abb. 13
Only for registered users
Abb. 14
Only for registered users
Abb. 15
Only for registered users
Abb. 16
Only for registered users
Abb. 17
Only for registered users
Abb. 18
Only for registered users
Abb. 19
Only for registered users

| IMC Wiki | Kieferhöhle

Kieferhöhle

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück



Anatomie

#pic#

Die Kieferhöhle ist ein Anteil des Nasennebenhöhlenkomplexes.

Dazu gehört:
  • Nasenhaupthöhle
  • Siebbeinkomplex (Sinus ethmoidalis anterior et posterior)
  • Stirnhöhle (Sinus frontalis)
  • Kieferhöhle (Sinus maxillaris)
  • Keilbeinhöhle (Sinus sphenoidalis)
Die Spalten der lateralen Nasenwand spielen eine Schlüsselrolle bei der Ventilation und Drainage sämtlicher Nasennebenhöhlen.
Anatomische, traumatische, entzündliche und tumoröse Veränderungen in diesem Bereich können gravierende Auswirkungen auf die jeweils nachgeordneten Nebenhöhlenabschnitte haben.

Bedeutung:
- Gewichtsersparnis
- Klimatisierungs- und Isolierungsfunktion

Auskleidung Flimmerepithel: #pic#
Kieferhöhlenmorphologie: #pic# #pic#

Besonderheiten:

Hyperpneumatisation
  • Osteogenesis imperfecta
  • M. Turner
  • M. Klinefelder
  • Akromegalie
Hypopneumatisation
  • Osteodysplasia
  • Congenitale mesodermale dysmorphodystrophie
  • Otopalatodigitales Sydrom
  • Staneco`s Syndrom
  • Mukopolysacchridosen
  • Treacher- Collins Syndrom
  • Apert`s Syndrom
  • Kretinismus
  • M. Down
ANZEIGE:
Logo IMC Uni Essen Duisburg
in Kooperation mit
Logo MVZ Kopfzentrum
Zahnimplantate,
Parodontosebehandlungen,
Aesthetische Zahnbehandlungen
zu sehr guten Konditionen
In der Praxis für Zahnmedizin im EKN Duisburg
Weitere Informationen unter www.mvz-kopfzentrum.de

Diagnostik der Nasennebenhöhlen

  • Anamnese und klinische Untersuchung
  • Nativröntgen (NNH, FRS, OPG, Zahnfilm)
  • CT
  • Ultraschall
  • MRT
  • Szintigraphie
  • PET
  • Endoskopie
Klinische Untersuchung: #pic#
Intraorale Untersuchung: #pic#
Sinuskopie: #pic#

Erkrankungen

  • Erkrankungen des NNH- Systems im engeren Sinne
  • Erkrankungen der Nachbarstrukturen mit typischem Befall der NNH
  • Systemerkrankungen mit typischem Befall der NNH
  • Tumoren

Entzündungen

Sinusitis maxillaris

Ursachen:
  • bakteriell
  • viral
  • mykotisch
  • allergisch
Man unterscheidet zudem in odontogene und nicht-odontogene Erkrankungen.
Formen und Therapie der Sinusitis maxillaris
  • akute Rhinosinusitis („der gesunden Kieferhöhle“)
  • chronische Rhinosinusitis
  • dentogene Sinusitis
  • Therapie der Sinusitiden
  • Komplikatonen der Sinusitiden
Akute Sinusitis mit Kieferhöhlenempyem
#pic# #pic# #pic# #pic#

Klinik der akuten Sinusitis
  • Nasenatmungsbehinderung
  • Schmerzen über die betroffene Gesichtsregion
  • Druckschmerzen im Bereich der Nervenaustrittpunkte
  • Hypästhesie/Dysästhesie im Ausbreitungsgebiet der Nerven
  • Schmerzverstärkung beim Bücken (Beugeschmerz)
  • Fieber- Abgeschlagenheit, BSG, Leukozytose, CRP
Mögliche Ätiologien
  • fortgeleitete parodontale Infektionen
  • fortgeleitete periapikale Infektionen
  • Mund-Antrumverbindung (MAV)
  • Fremdkörper
  • Zysten
Therapie der akuten Sinusitis
  • abschwellende Nasentropfen
  • konsequente Antibiotikatherapie
  • Schmerzmittel
  • Sekretolytika
  • Inhalation
Operative Therapie:
beim Versagen der konservativen Maßnahmen

KH- Empyem:
  • stumpfe Punktion über das Ostium naturale
  • scharfe Punktion
  • (über den unteren Nasengang)
Beispiel Kieferhöhlenspülung: #pic#
Therapie der chronischen Sinusitis
in der akuten Phase wie bei der akuten Rhinosinusitis
  • nach Abklingen der akuten Entzündungszeichen:
    operative Beseitigung der Ursachen
    Belüftungschirurgie
  • evtl. Anlage temporäre Drainagefenster
  • permanente Wiederherstellung der Funktion der natürlichen Ostien
  • nur Entfernen von pathologisch veränderter Schleimhaut und –Polypen
Therapie der dentogenen Sinusitis
  • Ursache eliminieren !!
  • Antibiose-, Nasentropfen-, Drainage im akuten Stadium
  • Zahnsanierung
  • Entfernen der Fremdkörper
  • MAV-Verschluss
  • Zystectomie/Zystostomie
  • Die Belüftung der Kieferhöhle muss gewährleistet sein!!
Beispiel MAV- Verschluss: #pic# #pic# #pic# #pic# #pic#
Komplikationen der Sinusitis
  • Orbitaphlegmone/-Abszess
  • Sinus Cavernosus-Thrombose
  • Osteomyelitis
  • Hirnabszess/epiduraler Abszess
  • chronische Schmerzen

Systemerkrankungen mit Beteiligung der Kieferhöhle

  • M. Wegener
  • Sarkoidose
  • Churg-Strauss Syndrom
  • fibröse Dysplasie
  • HIV
  • Mucoviszidose

Tumoren

Klassifikation

  • epitheliale Tumoren
  • Bindegewebstumoren
  • Muskelgewebstumoren
  • Nervengewebstumoren
  • Metastasen
  • ectodermale odontogene Tumoren
  • mesodermale odontogene Tumoren

Sonstige Erkrankungen

Zysten (siehe das entsprechende Kapitel)
Mukozelen
Definition:
  • Ansammlungen schleimigen, bei Superinfektion auch eitrigen (Pyozele) Sekretes (wenn Schleim durch Obstuktion des Ostiums nicht entweichen kann)
  • von einem Zelensack umgeben
  • können als zystenähnliche Strukturen innerhalb des Nasennebenhöhlensystems bei Behinderungen der sinunasalen Drainage entstehen
Klinik:
  • Die Erkrankung verläuft zumeist längere Zeit asymptomatisch, da Mukozelen nur langsam an Größe zunehmen.
  • Postoperativ entstehen am häufigsten Mukozelen als Folge der Obliterierung des ableitenden Drainagewegs, vor allem nach extranasalen, transfazialen Siebbein-Stirnhöhlenoperationen (heute selten).
Diagnostik:
  • Anamnese!!
  • Nativröntgen: Nasennebenhöhlenaufnahme
  • Computertomographie
  • Kernspintomographie
Therapie:
  • Jede Mukozele sollte schon aus differential­diagnostischen Erwägungen (Malignomausschluss!) operativ saniert werden.
#pic# #pic#