| IMC Wiki | Diäten zur Therapie

Diäten zur Therapie

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück

Inhaltsverzeichnis:



    Bestimmte Erkrankungen des Stoffwechsels und der Nahrungsaufnahme werden langfristig mit Diäten behandelt. Charakteristika der wichtigsten Diätformen sind in den folgenden Tabellen aufgeführt.

    Diäten
    Kohlenhydratstoffwechselstörungen
    Diabetes mellitus
    Die Diabetesdiät kann nur vom Arzt, einer erfahrenen
    Krankenschwester und Diätassistentin eingestellt werden
    sehr individuell gestalten
    Ziel: Blutzucker nüchtern < 120 mg/dl
    nicht nüchtern < 200 mg/dl
    Triglyceride < 150 mg/dl
    Cholesterin < 200 mg/dl
    keine Harnglucose
    keine Ketonkörper (z. B. Aceton)
    Reduktionskost → Idealgewicht
    Eiweiß 15-20 %, Fett < 30 %, Kohlenhydrate 50-55 % der Gesamkalorien (Broteinheit: 1 Scheibe Graubrot = 25 g = 12 g Kohlenhydrate)
    Fettstoffwechselstörungen
    Hyperlipidämien
    kalorienreduzierte Kost s. o.
    Kohlenhydrate < 55 %, Eiweiß 10-15 %, Fett < 30 % der Kalorien
    mehrfach ungesättigte Fettsäuren
    Cholesterin < 300 mg/d
    35-40 g Ballaststoff/d
    Hülsenfrüchte, Gemüse, Salate, Obst
    Getränke kohlenhydratarm und alkoholfrei
    Adipositas
    kalorien(joule)reduzierte Kost
    Gewichtsabnahme
    Ziel: 500 g/Woche
    proteinreich: magere Fleisch- und Fischwaren,
    fettarme Milch und Milchprodukte;
    fettarm: mageres Fleisch, wenig Bratfett
    keine Creme fraiche, dunkles Brot, Obst und Gemüse reichlich, Getränke kohlenhydratfrei (Alkoholverbot)
    Proteinstoffwechselstörungen  
    Leberzirrhose Kohlenhydrate 40 %
    Fettkalorien 40 %
    Eiweißkalorien 20 %
    Alkoholverbot
    nach eingetretener Enzephalopathie Reduktion der Nahrungsproteine
    Funktionsprotein, z. B. Gerinnungsfaktoren, parenteral
    Verdauungskrankheiten 2200-2500 Kalorien
    5-6 kleine Mahlzeiten
    leicht verdaulich (ballastarm)
    reich an Kohlenhydraten (60 %)
    fettarm (< 20 %)
    allgemeine Richtlinien: fettarme Eiweißstoffe, z. B. mageres Kalbfleisch, gewürzarm
    Diät bei funktioneller Obstipation (Verstopfung) Milch- und Milchprodukte, Sauermilch, mageres Fleisch, Wurst, Geflügel, Wild, Fisch- und Fischwaren, Pflanzenfette, grobes Brot, Kleiegebäck, Obstkuchen, Leinsamen, Weizenflocken, Haferflocken, alle Obst- und Gemüsesorten als Rohkost, Müsli, kohlenhydratarme Getränke
    akute Pankreatitis vollständiger Nahrungsentzug - parenterale Ernährung
    Chronische Pankreatitis
    Entzündung der Bauchspeicheldrüse
    intermittierende akute Schübe wie akute Pankreatitis,
    im übrigen: Fett < 25 % der Kalorien
    mittelkettige Triglyceride
    100-120 g Eiweiß pro Tag Kohlenhydrate unter Laborkontrolle (Diabetes) bis 60 % der Gesamtkalorien;
    daneben: Verdauungsenzyme und fettlösliche Vitamine zuführen
    kochsalzarme Diät bei Hypertonie,
    bei Nierenkrankheiten mit Hypertonie
    < 5 g Kochsalz/die
    < 40 g Eiweiß/die (bei chronischer Niereninsuffizienz)
    diätetische Elektrolytsubstitution Hypokalzämie: Kalziumtabletten
    Hypokaliämie: Schokolade, Trockenobst, geräucherter Schinken, Bananen, Erbsen, Linsen
    Hyponatriämie: Kochsalz, reichlich gesalzene Speisen

    Nahrungsmittel - Schwerpunkte
    fettreich kohlenhydratreich eiweißreich ballaststoffreich
    Butter, Öle
    Schmalz
    Speck
    Mayonnaise
    Eier, Milch
    Milchprodukte
    Käse (!)
    fettes Fleisch
    Wurst (!)
    Nüsse
    Mehl, Mehlspeisen
    Brot, Gebäck
    Zucker, Stärke
    Süßigkeiten
    Obst, Kartoffeln
    Fruchtsäfte
    Cola
    alkoholische Getränke
    (Alkohol plus weitere Kohlenhydrate)
    mageres Fleisch
    magerer Fisch
    entfettete Milchprodukte
    Nüsse (fettreich)
    Käse (fettreich)
    Wurst (fettreich)
    Nüsse
    Salate
    ungeschälter Reis
    Weizenkleie
    Vollkornbrot
    Hülsenfrüchte

    Biologischer Brennwert kJ/g (1 kJ = 0,24 kcal)
    Fette Eiweiße Kohlenhydrate Äthylalkohol
    40 17 17 30