Abb. 1
Only for registered users

| IMC Wiki | Psychische Störungen F 8: Entwicklungsstörungen

Psychische Störungen F 8: Entwicklungsstörungen

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück

Inhaltsverzeichnis:



    F 8 Entwicklungsstörungen
    F 8.0 umschriebene Entwicklungsstörungen des Sprechens und der Sprache
    F 8.0.0 Artikulationsstörung
    F 8.0.1 expressive Sprachstörung
    F 8.0.2 rezeptive Sprachstörung
    F 8.0.3 erworbene Aphasie mit Epilepsie
    F 8.1 umschriebene Entwicklungsstörung schulischer Fähigkeiten
    F 8.1.0 Lese- und Rechtschreibstörung
    F 8.1.1 isolierte Rechtschreibstörung
    F 8.1.2 Rechenstörung
    F 8.1.3 kombinierte Störung schulischer Fertigkeiten
    F 8.2 umschriebene Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen
    F 8.3 kombinierte umschriebene Entwicklungsstörung
    F 8.4 tiefgreifende Entwicklungsstörungen
    F 8.4.0 frühkindlicher Autismus
    F 8.4.1 atypischer Autismus
    F 8.4.2 Rett-Syndrom
    F 8.4.3 andere desintegrative Störung des Kindesalters
    F 8.4.4 hyperkinetische Störung mit Intelligenzminderung und Bewegungsstereotypien
    F 8.4.5 Asperger-Syndrom

    Definition
    Entwicklungsstörungen sind psychische Störungen im Kindesalter. Sie haben viele Ursachen. Wegen der Vielschichtigkeit der Erscheinungsbilder, der Ursachen und therapeutischen Zugänglichkeit hat sich ein eigenes Fachgebiet entwickelt, die Kinder- und Jugendpsychiatrie. Dies kann an dieser Stelle nicht näher besprochen werden. Wir verweisen auf das Lehrbuch Rennschmidt, H. - Schmidt, M. H., Kinder- und Jugendpsychiatrie in Klinik und Praxis, Thieme, Stuttgart 1987.

    #pic#
    Entwicklungsstörungen sind auf eine verzögerte Reifung des Zentralnervensystems zurückzuführen und betreffen Kinder. Die Defizite in Sprache und Intelligenz werden bei dem Heranwachsenden durch die dann weitergehende Ausreifung ausgeglichen, so dass sie im Erwachsenenalter weitgehend ausgeheilt sind.