Abb. 1
Only for registered users
Abb. 2
Only for registered users
Abb. 3
Only for registered users
Abb. 4
Only for registered users

| IMC Wiki | Aortenstenose

Aortenstenose

  • Start
  • Suche
  • von A bis Z
  • Kategorien

<< zurück

Inhaltsverzeichnis:



    #pic#
    Hauptursache ist die angeborene biskuspidale Aortenklappe, bei Männern dreimal häufiger als bei Frauen (s. o.). Daneben kann sich eine Aortenstenose auf dem Boden des rheumatischen Fiebers, meistens zusammen mit einem Mitralvitium, entwickeln. Das Leiden entwickelt sich langsam. Die späte Linksherzinsuffizienz führt häufig zum Sekundenherztod, gelegentlich ohne vorher festgestellte Symptome.

    Pathologische Anatomie #pic#
    Verwachsungen, Verklebungen, Verkalkungen, Bikuspidalisierung durch Verschmelzung; Schrumpfung der Klappensegel, Verkalkung koronarer Arterien

    #pic#
    Pathophysiologie
    Druckanstieg im linken Ventrikel mit Hypertrophie, Linksschenkelblock und Leitungsstörungen, herabgesetztes Kreislaufvolumen, periphere arterielle Hypotonie; Öffnungsfläche von 3,5-5 cm2 auf unter 1 cm2, systolischer Druckgradient > 50° mm Hg - Spätsymptom: Herzinsuffizienz

    Hämodynamik der Aortenstenose in 4 Stadien: #pic#
    Frequenz: Neigung zu Bradykardie, Belastbarkeit nur bis zu mäßiger Frequenzsteigerung; im EKG Linkslage, Linkshypertrophie und Hypoxieschäden
    Karotispuls: verzögerter systolischer Anstieg, später Gipfel und verlängerte Austreibung
    PAorta: tief, geringe Amplitude und verlangsamter systolischer Druckanstieg
    Pks: systolisch und diastolisch erhöht, verspäteter Druckgipfel und Druckdifferenz zur Aorta
    PΔS: hohe Alphawelle und erhöhter Druck
    PV.d: mit Zunahme des linken Vorhofdruckes ansteigend
    PA.D.: lange normal
    V: unter Normgrenze (kompensiert)
    Schlaf-V.: ebenfalls untere Normgrenze

    Klinik
    Palpatorisch: Herzspitzenstoß, Synkopen nach Belastung, Schwindel, Hypotonie, Angina pectoris, rauhes systolisches Geräusch über der Aorta, in die Karotiden fortgeleitet; Dyspnoe und Orthopnoe, besonders nach Belastungen; Pulsus celer parvus et tardus, Spätsymptom: Hypertonie (arteriosklerotisch)

    Diagnose
    Röntgen: anfangs unauffällig aber poststenotische Aortendilatation, Klappenkalk
    EKG: Linkshypertrophie, Steil-Lagetyp bis Linkslagetyp, spät: Vorhofflimmern
    Herzkatheter: Druckgradient linker Ventrikel und Aorta, selektive Koronarangiographie: Arteriosklerose?

    Therapie
    asymptomatisch und Gradient < 50 mmHg: konservativ, Therapie der Herzinsuffizienz - ohne ACE-Hemmer (zerebrale Perfusion!)
    Chirurgische Therapie: Indikation: beginnende Herzinsuffizienz, Angina pectoris (Hypoxie), Synkopen und Gradienten > 50 mmHg: Klappenersatz